Eingerahmt

Gepostet von in Überraschungsmoment

Das mumok (Museum Moderner Kunst) in Wien mag es künstlich. In allen Ausstellungsräumen werden die Objekte nur durch Kunstlicht inszeniert. Natürliches Licht bekommen hier weder Kunst noch ihre Liebhaber*innen zu Gesicht. Doch eine Stelle ist anders, ein Fenster gibt es und ermöglicht den Gästen des Hauses einen Panoramablick über Wien.

Wie ein in den Fensterrahmen eingelassenes Gemälde, präsentieren sich die Dächer der Stadt. Rote Dachpfannen zuerst, weiter hinten die sandfarbene Fassade des Kunsthistorischen Museums. Auch der Turm des Stephansdoms ist zu sehen. Der Blick aus dem Fenster dauert bei vielen Besucher*innen sogar etwas länger, als der auf das ein oder andere Objekt im Raum. Schon ok, find‘ ich.