DON’T mind the Gap

Gepostet von in Überraschungsmoment

JUHUU! Das mumok in Wien hat Saaltexte mit Gender_Gap. 

Noch bis zum 24.04. zeigt das mumok die Ausstellung „Blühendes Gift – Zur feministischen Appropriation des österreichischen Unbewussten“, die von Studierenden und Lehrenden des Programms Master in Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien kuratiert wurde. Auf zwei Ebenen des Hauses thematisiert die Ausstellung den Blick der Kurator*innen auf die Werke der Sammlung des Hauses nach 1945.

Angestoßen durch die geschriebenen Texte der Studierenden und Lehrenden der Akademie der bildenden Künste, entschloss sich das mumok, den Gender_Gap auch in allen anderen Saaltexten zu nutzen. Ich finde es großartig und hoffe sehr, dass der Unterstrich das Haus nicht gemeinsam mit der Ausstellung wieder verlässt.